Kizom Bela

Kizom = Kizomba Bela = die Schöne

 

Kizom Bela steht für Kizomba und Frauenpower.
Mir liegt die
Kizomba in seiner reinen, ursprünglichen Form am Herzen, also Qualität statt Quantität. Aus Erfahrung weiss ich, wie wichtig es ist, eine solide Basis zu beherrschen. Dies ist in meinen Kursen wiederzufinden. Gelernt habe ich unter anderem bei den Meistern des Kizombas"Mestre Petchú" & Vanessa in Lissabon. Hier habe ich meine Ausbildung zur Kizomba
-Tanzlehrerin im Sommer 2014 gemacht. Immer wieder besuche ich Fortbildungen bei den besten LehrerInnen im Kizomba, Semba, Afrohouse und neuestens auch intensiv wieder in Traditionellen Tänzen Afrikas.


 

 

Maria Kizom Bela

 

* unterrichtet als Leader & Follower

 

 

Marias vielfältige Tanzkarriere begann mit 12 Jahren, als sie bei „Maya“ Flamenco-Unterricht nahm. Nachdem sie bereits 3 Jahre Flamenco tanzte, begegnete sie dem westafrikanischen Tanz. Ihre Leidenschaft war sofort geweckt, da sie immer schon großes Interesse an afrikanischen Kulturen hatte und im Laufe der Jahre wurden die Lehrer, Trommler und Organisatoren der wöchentlichen Kurse zu ihrer Zweitfamilie. In diesen 5 Jahren lernte sie verschiedenste Musik- und Tanzstile Afrikas kennen und lieben. So auch den ZOUK Afrikas, aber auch aus den Antillen. Diese Musik ging ihr direkt ins Herz und der Wunsch, den Tanz dazu zu lernen, war groß. Der Wunsch sollte jedoch erst 8 Jahre später in Erfüllung gehen.
Mit Anfang 20 zog es Maria dann zu den lateinamerikanischen Tänzen. Bachata in seiner ursprünglichen (dominikanischen) Form und Salsa Cubana waren fortan ihre Begleiter, bis sie auf Youtube auf einen Tanz stieß mit Namen „Kizomba“, der der Zouk-Musik sehr ähnlich war. Da war es um sie geschehen!
Kein Weg war ihr zu weit, um Workshops und Kurse besuchen zu können. Lavinia und Michael in Konstanz waren die erste Anlaufstelle, da sie immer wieder Workshops organisierten. Es folgten Workshops bei "Jamba Jamba" (Prag), das "Ta Fixe" Festival in Porto, mehrere Workshops bei ALC (Afrolatin Connection aus Porto), das LIKE-Festival in Lissabon, das Teacher Training bei Petchu in Lissabon, das Christmas Kizomba Festival in Lissabon, die Lakesidefestivals 1-4  in Konstanz, Spezialworkshops bei Cazuza, Dilson, Bonifacio, Blaya, mehrere Workshops bei Kikizomba aus Brüssel, etc…
Ihre ersten  Schritte in Richtung Unterrichten waren noch unter Ländle Kizomba und mit Oliver Neunteufel als erstem Tanzpartner.
Nach den ersten erfolgreichen Workshops trennten sich die Wege von Oliver und Maria. Maria begann die Schritte des Kizomba-„Mannes“  (Leader) zu erlernen, um unabhängig und selbständig unterrichten zu können.
Nach einem Jahr und intensiven Tanz-Trainings bereitet es ihr keine Mühe mehr ,problemlos zwischen den verschiedenen Stilen des Leaders- und Followers zu wechseln. Maria bringt mit ihrer fröhlichen und sehr kompetenten Art sehr viel Tanz- und Musikwissen in ihren Unterricht ein.